Modul 12 - Unternehmens­steuerung und Kontrolle II - Rechnungs­wesen (Finan­zierung)

Das Video konnte leider nicht gefunden werden

Das Video spielt nicht ab?
Modul 12 - Teil 1 - UN-Steuerung und Kontrolle II
Modul 12 - Teil 1 - UN-Steuerung und Kontrolle II

Premium

Modul 12 - Teil 2 - UN-Steuerung und Kontrolle II
Modul 12 - Teil 2 - UN-Steuerung und Kontrolle II

Premium

Modul 12 - Teil 3 - UN-Steuerung und Kontrolle II
Modul 12 - Teil 3 - UN-Steuerung und Kontrolle II

Premium

Modul 12 - Teil 4 - UN-Steuerung und Kontrolle II
Modul 12 - Teil 4 - UN-Steuerung und Kontrolle II

Premium

Modul 12 - Teil 5 - UN-Steuerung und Kontrolle II
Modul 12 - Teil 5 - UN-Steuerung und Kontrolle II

Premium

Modul 12 - Teil 6 - UN-Steuerung und Kontrolle II
Modul 12 - Teil 6 - UN-Steuerung und Kontrolle II
hier bestellen Modul 12 - UN-Steuerung und Kontrolle II - (BWA - Rechnungswesen) Inhalte werden beim Produktkauf freigeschaltet
einmalig 139,00€

Folgende Premium-Downloads sind im Preis inbegriffen:

Modul 12 - Unternehmenssteuerung und Kontrolle II - Rechnungswesen (Finanzierung)

  • Arbeitshandbuch Modul 12.pdf
  • Modul 12 - UN-Steuerung II.pdf

MODUL 12 - UNTERNEHMENSSTEUERUNG UND KONTROLLE II – RECHNUNGSWESEN (FINANZIERUNG)

Das 12. und letzte Modul führt Sie in die Zusammenhänge der Immobilienfinanzierung und der Investitions- und Finanzierungsrechnung ein. Dazu gehört u.a. das Verständnis für folgende Begriffe: Beleihungswert, Beleihungsgrenze, Bereitstellungszinsen, Disagio, Vorfälligkeitszinsen, Grundbuchabsicherung, Zinsbindefristen, Effektiv- und Nominalzins sowie Prolongation. Sie erfahren die Unterschiede eines Hypothekendarlehens, Versicherungs- und Bausparlehens. Welche Forme der Finanzierung im Alter ein Rolle spielen können, werden anhand der Modelle „Verkauf auf Rentenbasis“, „Umkehrdarlehen“ und „Wohnungs- und Nießbrauchrecht“ erklärt. Weiterhin erhalten Sie Einblick in die Investitionsrechnung. Dazu gehören statische Verfahren wie z.B. die Rentabilitätsrechnung sowie das dynamische Verfahren wie z.B. die Kapitalwertmethode. Sie erhalten zu diesem Modul einen Fragenkatalog zur Vorbereitung der Prüfung sowie alle dazugehörigen Schulungsunterlagen.