Checkliste für das Immobilar­sachen­recht - Blog #98

Markus Langenbach -

Wie gelingt es als Immobilienmakler mehr Makleraufträge abzuschließen? Es gibt keine einfache Antwort darauf. Allerdings bestätigt die Praxis, dass nicht nur ein sympathisches Auftreten der Garant für den Erfolg ist sondern immer mehr die Kommunikation von Fachwissen.

Dies gilt im Einkaufs- und Verkaufsprozess. Das Vermitteln der Kenntnisse über das Immobilarsachenrecht zählt u.a. zu den Wissensbereichen, die besonders Verkäufer häufig dazu bringt Ihre Entscheidung für den Privatverkauf zu überdenken.

Sobald ein Eigentümer erkennt, dass er selbst nicht das gleiche Fachwissen wie ein Immobilienmakler hat, wird dieser gesprächsbereiter und läßt sich von einer Zusammenarbeit und dem Abschluss eines Maklerauftrags deutlich einfacher überzeugen.

In diesem VideoBlog geben wir Ihnen einen Übersicht der Themeninhalte die zum Immobiliarsachenrecht zählen, die man als guter Immobilienmakler kennen sollte. Dazu gehört u.a. das Wissen über

  • Eigentum und Besitz
  • die beschränkt dinglichen Rechte
  • die sachenrechtlichen Prinzipien
  • Abstraktionsprinzip

In den meisten Fällen reicht es bereits aus wenn man nur einmal eine fundierte fachliche Aussage trifft, damit ein konstruktiver Dialog mit einem Immobilieneigentümer entsteht.

Zurück