Das 1x1 zur Bausubstanz bei Bestandsimmobilien #136

Markus Langenbach -

Wie kann man als Immobilienmakler sicherstellen, dass man trotz aller gesetzlichen Veränderungen (Bestellerprinzip, DSGVO, Fortbildungspflicht, Widerrufsbelehrung, etc.), langfristig erfolgreich sein kann? Ein einfache Antwort gibt es dafür nicht, allerdings eine goldene Regel: Wissen macht erfolgreich.

Damit man sich gegenüber Mitbewerber bei Kundenterminen abheben kann, wird es neben dem Sympathiefaktor immer wichtiger auch die fachliche Kompetenz in den Vordergrund zu stellen. In diesem VideoBlog geben wir einen Einblick in die Bausubstanzen einer Immobilie. Das Ziel ist nicht sich das Wissen eines Sachverständigen aneignen zu müssen, allerdings helfen oft nur ein paar fachliche Begriffe, die man bei einem Ersttermin bei einem Eigentümer erwähnen, damit der Kunde schnell erkennen kann, dass es sich gerade mit einem Profi austauscht.

Besonders wichtig ist das Verständnis der Bausubstanzen auch zur Vorbereitung einer Immobilienbewertung. Umso fachlicher der Dialog mit dem einem Immobilieneigentümer geführt werden kann desto höher ist die Chance, dass der empfohlene Verkaufspreis akzeptiert wird. Folgende Bausubstanzen behandeln wir in diesem Video Blog.

  • Fundament/Bodenplatte
  • Decken
  • Wände
  • Dach

Zurück