• BLOG
  • Blogeintrag
  • 10 typische Einwände von Verkäufern warum es nicht zum Abschluss von Makleraufträgen kommt - Blog #15

10 typische Einwände von Verkäufern warum es nicht zum Abschluss von Makleraufträgen kommt - Blog #15

Markus Langenbach -

Als Immobilienmakler werden Sie dann sehr erfolgreich, wenn Sie in der Lage sind mit Kundeneinwänden umzugehen. Der große Vorteil liegt darin, dass man als Immobilienmakler zu 90% immer die gleichen Einwände zu hören bekommt. Damit gilt es sich mit den typischen Einwänden auseinanderzusetzen und die Antworten in Perfektion zu kennen, ohne dabei die Flexibilität zu verlieren, leichte Anpassungen durchzuführen. In diesem VideoBlog erfahren Sie welche typischen Einwände es gibt und anhand von 2 konkreten Beispielen erfahren Sie wie man darauf reagieren kann.

Hier die Aufstellung von 10 typischen Einwänden:

1. Wenn ich Ihnen den Auftrag gebe und bei Ihnen dann ein Haus Kaufe werde Sie dann auf die Provision verzichten?
2. Ich habe dem Makler bei dem ich dieses Haus gekauft habe versprochen über Ihn das Haus zu verkaufen
3. Den Marketing Plan haben auch andere Makler mir so vorgestellt, worin unterscheiden Sie sich?
4. Warum ist Preis so viel niedriger als der von anderen Maklern?
5. Ich will das Haus erst dann verkaufen, wenn ich mehr dafür erzielen kann.
6.Wieviel Marketing werden Sie machen, da ich sehr viel Aktivitäten erwarte.
7. Sie haben sehr wenige Objekte, dann haben Sie doch bestimmt nicht so viele Kunden.
8. Ich möchte erst ein neues Haus finden bevor ich meines dann verkaufe.
9. Sie haben wenig Objekte bei sich die das gleiche Preisniveau wie meines haben.
10. Wir haben schlechte Erfahrungen mit einem anderen Makler gemacht und wollen uns nicht wieder binden.

 

Zurück