Die größten Fehler bei der Preisverhandlung #152

Markus Langenbach -

Eine der spannendsten Herausforderungen als Immobilienmakler ist die Preisverhandlung. Das gilt bei der Immobilienakquise wie auch beim Immobilienverkauf. Sehr erfolgreiche Makler schaffen es Verkäufer vom richtigen Vermarktungspreis einer Immobilie zu überzeugen und Kaufinteressenten, ohne wesentliche Preisnachlässe, zur Kaufentscheidung zu führen.

In diesem Blog Beitrag behandeln wir das Thema Preisverhandlung und erklären welcher Fehler häufig dazu führt, dass man sich als Makler in eine ungünstige Verhandlungsposition manövriert. Es ist und bleibt eine der größten Herausforderungen, Kunden von realistischen Preisen zu überzeugen. Das gelingt in der Regel nicht in wenigen Minuten, sondern es bedarf einer Verhandlungsstrategie.

Unabhängig davon, ob es einen Käufer- oder Verkäufermarkt gibt, Verkäufer haben in jeder Marktsituation das Ziel einen maximalen Verkaufspreis zu erzielen und Käufer möchten so günstig als möglich kaufen. In diesem Spannungsverhältnis muss man als Makler immer eine sinnvolle und zielführende Vorgehensweise wählen, die am Ende jeder Partei gerecht wird.

Die Erfahrung zeigt allerdings, dass keine Strategie zielführend ist, wenn man ganz am Anfang der Dialoge einen Fehler begeht, den man nur noch schwer korrigieren kann.

Zurück