• BLOG
  • Blogeintrag
  • Die Objektreservierung und der Notartermin: So "platzt" keine Beurkundung mehr #212

Die Objektreservierung und der Notartermin: So "platzt" keine Beurkundung mehr #212

Markus Langenbach -

Wer kennt das nicht oder hat es sogar schon einmal selbst erleben müssen? Der Makler hat nach vielen Besichtigungen und Verhandlungen endlich einen Kunden motivieren können, eine Reservierung / Kaufzusage abzugeben. Es scheint alles perfekt zu sein. Der Käufer ist voller Vorfreude, die Finanzierung scheint auch schon gesichert zu sein. Es gibt also nichts was einer erfolgreichen Beurkundung im Wege zu stehen scheint. Aber dann folgt das bittere Erwachen. Alles was augenscheinlich so klar war, ist von einem auf den anderen Tag nicht mehr wahr. Der Notartermin wird abgesagt und findet nicht statt. Provisions- und Reputationsverlust sind die zwangsläufige Folge.

Warum “platzen“ also leider immer noch  Notartermine, obwohl doch alles perfekt zu sein schien? Wenn Sie sich diese Frage auch schon mal stellen mussten, sollten Sie dem folgenden BLOG Beitrag genau folgen.

Wir zeigen Ihnen was im Kopf der meisten Käufer nach der Kaufzusage vorgeht und was es mit der Kaufreue auf sich hat. Aber was viel wichtiger ist, wie kann ich dem entgegen wirken und aus dem später wieder zögerlichen und verunsicherten Kunden einen wieder glücklichen Käufer machen. Damit auch Sie als Makler sich auf Ihren Notartermin ohne „Nägelkauen“ freuen können.

Zurück