• BLOG
  • Blogeintrag
  • Erbteilsversteigerung – wie kann man das vermeiden? - Blog #83

Erbteilsversteigerung – wie kann man das vermeiden? - Blog #83

Markus Langenbach -

"Während im Westen mehr als die Hälfte aller Erbschaften eine Immobilie umfasst, trifft dies im Osten nur auf einen von drei Erbfällen zu" (Quelle: Erben in Deutschland 2015-24 - Volumen, Verteilung und Verwendung - Deutsches Institut für Altersvorsorge GmbH).

In der Praxis häufen sich die Fälle, bei denen man als Immobilienmakler sich mit Erbengemeinschaften auseinander setzen muss. Die Preisfindung für den richtigen Verkaufspreis ist in der Regel noch komplizierter und schwieriger als bei einem Standardverkauf mit einem Eigentümer, da alle Erben vom richtigen Marktpreis zu überzeugen sind.

In einigen Fällen führt eine Uneinigkeit sogar dazu, dass es zu einer Teilungsklage/Erbauseinandersetzungsklage kommen kann. Als Makler ist man hier besonders gefordert, dass diese Situation gar nicht eintritt.

In diesem VideoBlog vermitteln wir das Wissen über den Ablauf einer Teilungsversteigerung, die dann zum Tragen kommt, wenn sich eine Erbengemeinschaft nicht auf den Verkauf eines Grundstücks (Immobilie) einigen kann.

Mit diesem Wissen kann es Ihnen gelingen, dass Sie im Vorfeld einer Erbengemeinschaft bereits so viele Informationen weiterreiche können, dass sich die Erben für einen "normalen Verkauf" entscheiden und Ihnen dazu den Maklerauftrag vergeben.

Zurück