• BLOG
  • Blogeintrag
  • Kenntnisse über Baustoffe als Eintritts­karte für den Ab­schluss von Makler­aufträgen - BLOG #77

Kenntnisse über Baustoffe als Eintritts­karte für den Ab­schluss von Makler­aufträgen - BLOG #77

Markus Langenbach -

Benötigt man als Immobilienmakler unbedingt das Wissen mit welchen Baustoffen ein Haus gebaut werden kann? Nein, nicht unbedingt. Bei der Immobilienakquise, wie auch beim Immobilienverkauf kann das fachliche Wissen über die eingesetzten Baustoffe beim Hausbau allerdings einen großen Unterschied ausmachen, wie man als Makler wahrgenommen wird.

Besonders bei der Immobilienakquise, bei dem man Privatverkäufer von den Mehrwerten eines Immobilienmaklers überzeugen muss, hilft das fachliche Wissen in der Regel immer, schneller Vertrauen aufbauen zu können. In diesem VideoBlog gehen wir auf die allgemeinen Eigenschaften und Funktionen der Baustoffe ein, wie z.B.* Schallschutz

  • Schutz vor Kälte
  • Wärmeschutz
  • Brandschutz
  • Schutz vor Witterungseinflüssen

Zum anderen stellen wir die am häufigsten verwendeten Baustoffe vor, mit denen man als Immobilienmakler in der Regel bei einer Objektbesichtigung konfrontiert wird. Dazu gehören u.a.

  • Mauerziegel
  • Kalksandstein
  • Porenbeton
  • Beton und Leichtbeton

Das Wissen kann man dann auch bei der Erstellung einer Immobilienbewertung einsetzen, bzw. bei der Erklärung, wie sich die Wertigkeit einer Immobilie zusammensetzt. Auch wenn Angebot und Nachfrage den Immobilienpreis primär bestimmen, hilft es ungemein, wenn man bei der Gewinnung eines Maklerauftrags, etwas mit Fachwissen glänzen kann.

Zurück