Wie berechnet man einen Nießbrauchwert #172

Markus Langenbach -

Der Verkauf einer Immobilie mit Nießbrauch stellt Eigentümer und Makler vor eine große Herausforderung. Die Zielgruppe der Käufer ist begrenzt, in der Regel sind es Kapitalanleger, die in die engere Wahl kommen. Meist muss der Verkäufer mit Verlusten rechnen, wenn ein Immobilie mit Nießbrauch verkauft werden soll.
 
Der Vorteil für den Eigentümer liegt auf der Hand. Das Nießbrauchrecht sichert ein lebenslanges Wohnrecht oder er vermieten z.B. eine Wohnung und erhalten damit monatliche Mieteinnahmen. Sehr oft wird das Nießbraurecht als Steueroptimierungsmodell eingesetzt. Aber auch hier können Probleme entstehen. Eine Spekulationssteuer, wenn die Immobilie innerhalb von 10 Jahren wiederverkaufen.
 
Eine zentrale Frage stellt sich grundsätzlich immer. Wie hoch ist der Nießrauchwert einer Immobilie? Im Vergleich zu der Ermittlung eines Verkaufswerts einer Immobilie ohne Nießbrauch, ist die Ermittlung des Kapitalwerts eine Immobilie, sehr komplex.
 
In diesem Blogbeitrag erklären wir die Grundlagen des Nießbrauchrechts sowie die Herangehensweise für die Ermittlung des Kapitalwerts. Anhand eines Beispiels kann man nachvollziehen wie man in der Praxis als Makler relativ schnell einen ersten Orientierungswert für den Dialog mit Kunden ermitteln kann.

Zurück